Kreative Socken stricken

Schaut man in die deutschen Kleiderschränke, dann wird man in vielen selbst gestrickte Kleidung entdecken. Hier ist aber Stricken nicht nur eine angenehmer Zeitvertreib, immer sorgt das Klappern der Nadeln auch für Kleidung, die wirklich passgerecht für den Stricker ist. Ob schöne Pullover oder Jacken, aber auch ein tolles Strickkleid, kann direkt in den genauen Maßen des Strickers angefertigt werden. So sind Socken eine besondere Leidenschaft für viele Stricker und immer neue Methoden erleichtern das Anfertigen schöner Socken ungemein.

Die richtige Wolle

Gerade beim Sockenstricken setzen viele Stricker auf die besten Wollqualitäten und wer das Internet durchforscht, der wird viele Onlineshops finden, die besondere Wolle anbieten. Natürlich muss diese Wolle sehr robust sein, dass sie auch bei dauerhafter Beanspruchung nicht zu Löchern neigt und beim vielen Waschen nicht verfilzt oder ihre weiche Beschaffenheit verliert. So haben Garnhersteller sich auf strapazierfähige Sockenwolle eingestellt und moderne Wolle brilliert in wunderbaren Farbkombinationen, so dass die Socke einfach nur in glatt rechts gestrickt werden muss.

Es muss nicht immer ein Nadelspiel sein

Aber es gibt auch viele Muster die sich für Socken eignen und wer im Sommer auch gerne Socken trägt, der wird gerne auf Socken mit schicken Lochmustern ausweichen. Immer wichtig für Socken ist auch das Bündchen und hier werden oftmals 2rechts-2links oder 1rechts-1links Muster bevorzugt. Hat man früher Socken immer mit 5 Nadeln dem Nadelspiel gestrickt, so hat der moderne Stricker aber bessere Möglichkeiten. So gibt es bei der Aufnahme der Maschen, die Möglichkeit drei kleine Stricknadeln mit einer Länge von 30 oder 40 cm zu nehmen, wobei die Maschen statt auf vier Nadeln nur auf zwei Rundstricknadeln aufgenommen werden.

Wer seine Socken sehr schnell gestrickt haben möchte, der sollte einfach beide Socken eines Sockenpaares auf eine lange Rundstricknadel aufnehmen. Wurden die Socken früher ab dem oberen Bündchen gestrickt, so beginnt die geübte Strickerin ihre Socken unten an der Zehenpartie. So hat man eine bessere Kontrolle über die Länge der Socken und kann auch die Länge des oberen Bündchens besser bestimmen. Trägt man seine Socken gerne ohne Schuhe Zuhause auch auf rutschigen Böden, dann lohnt das Anbringen innovativer Anti-Rutsch-Stopper, denn das bringt Sicherheit beim Laufen.

Tipps zum Thema

Auf der Suche nach den besten Anleitungen fürs Sockenstricken lohnt der Kauf schöner Handarbeitsbücher, aber auch die Suche nach tollen Videos im Internet bringt Anleitungen, die man wirklich einfach nachstricken kann. Heute gibt es viele Stricker, die ihre Socken ohne Ferse stricken, aber wer gerne mit Ferse strickt, der hat eine schöne Variante beim Fersenstricken, wenn man diese in einer anderen Wollfarbe strickt. Gerade für Menschen mit fleischigen Füßen lohnt das Stricken schöner Socken immer, denn hier kann man Wolle mit Elasthan verwenden, die die Socken schön elastisch und weit machen.

Ob als schicker Overknee oder als kurzer Strumpf, Sockenstricken ist nicht nur ein schönes Hobby, es bringt auch eine tolle Vielfalt schönster Socken für die ganze Familie.